Innovative Hausnotrufgeräte erfolgreich in die Serienproduktion überführt – 12/2017

TeleAlarm, ein Tochterunternehmen der Leesys, bietet eine große Palette an Zubehör für den Haus-ServiceRuf-Bereich sowie den NurseCall-Bereich. Die Produkte der TeleAlarm ermöglichen älteren Menschen und Menschen mit körperlichen Einschränkungen ein selbstbestimmtes, eigenverantwortliches Leben in ihrem gewohnten Umfeld.

 

Im Rahmen der Ergänzung der bestehenden Produktpalette durch innovative neue Produkte wurden in enger Zusammenarbeit zwischen TeleAlarm und Leesys die Hausnotrufgeräte TA72 und TA74 entwickelt.

Hausnotrufgerät TA72
Hausnotrufgerät TA74

Dabei stand von Anfang an der Prozess des Simultaneous Engineering im Fokus. Hier gilt es, durch eine weitgehend parallel verlaufende Produkt- und Prozessentwicklung die Entwicklungszeiten zu verkürzen, Produktänderungen während des Produktionsanlaufes zu vermeiden und die Abstimmung zwischen den Experten der Produkt- und Prozessentwicklung insgesamt zu verbessern.

 
Die Hausnotrufgeräte TA7x der TeleAlarm bieten hier ein gelungenes Praxisbeispiel. Die Produkte warten durch eine Fülle von Produktinnovationen auf. Bereits während der Designphase wurde der Schwerpunkt auf die beiden Funktionen „Alarmauslösung“ und „Kommunikation“ gelegt, wobei die Geräte immer einfach zu bedienen sein müssen. Dies gilt sowohl für den Notfall, wenn ein Patient einen Alarm auslösen muss, als auch bei der Installation, wenn der Servicetechniker einfach und effizient das Gerät in Betrieb nehmen will. Gleichzeitig bietet das Produkt viele Innovationen, wie z.B. eine schnelle und einfache Programmierung über eine intuitive Cloud-Services-Plattform oder die Auswahl zwischen verschiedenen Kommunikationswegen.

 
Durch die frühzeitige Einbindung der Prozessentwicklung hatten die Produktionsbereiche die Möglichkeit, eine fertigungs- und montagegerechte Konstruktion zu gewährleisten. Somit konnte der Produktionsanlauf in wenigen Wochen realisiert werden. Späte Produktänderungen, die sich aus dem Produktionsprozess zwingend ergeben hätten, waren bei beiden Produkten nicht zu verzeichnen. In Summe konnten die Zahl der zu montierenden Komponenten reduziert und die Fügerichtungen standardisiert werden.

 
Letztlich überzeugend ist die Reaktion der Kunden: Beide Produkte werden vom Markt hervorragend angenommen und die verschiedenen Varianten werden in hoher Stückzahl bereits in Serie produziert.