Nachlese Internationale Zuliefererbörse (IZB) in Wolfsburg – 10/2016

IZB Wolfsburg

Vom 18. bis 20. Oktober 2016 fand in Wolfsburg die Internationale Zuliefererbörse (IZB) statt. Für Leesys waren der  Geschäftsführer Dr. Arnd Karden, der Entwicklungsleiter Dr. Holger Pastillé, der Leiter Sales Stefan Salesch und der Sales Manager Uwe Smoktun vor Ort. Für Leesys war es der erste Besuch als Aussteller auf der IZB.

 

Die länderübergreifende Initiative Automotive Cluster Ostdeutschland (ACOD) hatte die Leesys GmbH eingeladen, auf einem Gemeinschaftsstand mit weiteren Mitgliedern des ACOD an der IZB teilzunehmen. Da man nicht so ohne weiteres an der Messe teilnehmen kann – als Hausmesse von VW ist die Teilnahme direkten Zulieferern vorbehalten – bedarf es einer Einladung. Aus diesem Grund haben sich alle Beteiligten im Unternehmen über die Einladung des ACOD gefreut und haben diese selbstverständlich angenommen, um Leesys und ihre EMS Dienstleistungen vor Ort in Wolfsburg vorzustellen. „Sowohl für Leesys als auch für mich selbst war das eine Premiere!“, so Uwe Smoktun.

IZB Wolfsburg Leesys

Leesys präsentiert sich auf der IZB

Vorrangig konnte Leesys natürlich sich selbst als EMS Dienstleister und einige Produkte präsentieren. Des Weiteren wurde konkret der Prototyp einer Leesys-Eigenentwicklung vorgestellt. Es handelt sich dabei um einen Licht- und Feuchtigkeitssensor für Automobile, der im Haus von Dr. Pastillé in Zusammenarbeit mit seinen Mitarbeitern entwickelt wurde. 

 
Die Erwartungen an die Messe wurden in vollstem Umfang erfüllt. Ziel war es, neue Kunden zu gewinnen beziehungsweise interessante Gespräche zu führen mit potenziellen Neu-Kunden – was auch geschehen ist. „Wir hatten einen hohen Zuspruch am Stand, so dass wir mit vielen Firmen sprechen konnten, die Zulieferer sind für VW“, erklärt Smoktun.

 
Parallel dazu wurden bestehende Kunden auf die Messe eingeladen, so dass auch viele Gespräche mit aktuellen Kunden geführt werden konnten. Dafür wurden Kunden, für die die Messe interessant sein könnte, gezielt angeschrieben und ein Termin vor Ort vereinbart. Auch das war überaus erfolgreich. Zusätzlich hat das Team die Möglichkeit genutzt, sich die Messe anzuschauen und neue Verbindungen zu knüpfen. „Da wir zu viert waren, konnte man immer mal wieder schauen, was Andere machen, was die Konkurrenz bietet – das ist auch wichtig.“

 

Ergebnis der Messe

Das Fazit für Leesys und für Uwe Smoktun lautet: „Es war eine fantastische Messe und eine hervorragende Möglichkeit, Leesys zu präsentieren. Ich bin zuversichtlich, dass dank der Messe neue Kunden gewonnen werden können.“

 

Es gibt auch bereits konkrete Anknüpfungspunkte aus der Region: Leesys kam mit einer Firma aus Sachsen ins Gespräch, die für ein neues Produkt einen Entwicklungspartner sucht, der auch die Fertigung leisten kann – und ist damit bei Leesys an der richtigen Adresse. „Es wurden sehr, sehr gute Gespräche geführt und man kann davon ausgehen, dass es hier schnell weitergeht“, fasst Smoktun den Erfolg zusammen.

 
Das Team und er würden selbstverständlich sofort wieder teilnehmen, wenn die Einladung vom ACOD kommt. „Diese Messe ist eigentlich ein Must Have für jeden Automobilzulieferer. Wenn man da eingeladen wird, dann nimmt auch gern teil!“

 
Die IZB in Wolfsburg

Die Messe IZB Wolfsburg ist die Internationale Zuliefererbörse und Europas Leitmesse der Automobilzuliefererindustrie. Mehr als 820 Aussteller aus fast 30 Ländern präsentieren neueste Trends und Innovationen der Branche, sowie das gesamte Spektrum rund um die Automobilproduktion. Thema der Messe war in diesem Jahr „Digitalisierung der Mobilität“.
Zum Angebot der Zulieferermesse gehören außerdem die Themenschwerpunkte Elektrik, Elektronik und Mechatronik, Verbindungs- und Fügetechnik, Metall-, Leicht- und Karosseriebau, Kunststoffe und Innenraum, Antriebssteuerung, Aggregate und Fahrwerke, sowie IT-Dienstleister, Logistik und Projektfinanzierung sowie weitere aktuelle Themen rund um den Automobilmarkt.